Faszination Glied

by Knöppel

/
  • Streaming + Download

    Includes unlimited streaming via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.

      10 CHF  or more

     

  • Compact Disc (CD) + Digital Album

    Includes unlimited streaming of Faszination Glied via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 5 days

      18 CHF or more 

     

  • Record/Vinyl + Digital Album

    Includes unlimited streaming of Faszination Glied via the free Bandcamp app, plus high-quality download in MP3, FLAC and more.
    ships out within 5 days

      23 CHF

     

1.
03:22
2.
3.
02:14
4.
5.
01:50
6.
7.
02:36
8.
9.
10.
11.
12.
02:35
13.
14.
15.
16.

about

Faszination Glied heisst das zweite Album von Knöppel. Es erscheint im September 2019, ziemlich genau drei Jahre nach dem Erstling „Hey Wichsers“, der mit seiner kompromisslosen Mischung aus derbem Punkrock, wüstem Gefluche, lustigen Reimen und tiefgründigen Gedanken für Furore gesorgt und Knöppel im Nu zu einer Band gemacht hat, die mittelgrosse Konzertlokale in der ganzen Deutschschweiz ausverkauft.

Nun also Faszination Glied. Die Themenpalette ist breiter, als man es angesichts des Tit els vermuten würde. Ja, es geht ums Schnäbi (bzw. ums „Glied“, wie uns der Titelsong unmissverständlich klar macht). Natürlich auch um Fussball („De Ball isch en Wichser“), kulinarische Vorlieben („Semf“), medizinische Probleme („Senkhode“) und das Gefühl des Unbehagens beim Blick in den Spiegel („Hass Hass Hass“).

Und es werden klare Ansagen gemacht: „Figged nöd mit mim Glied“!
Knöppel frönen weiterhin dem vorpubertären Spiel mit grusigen Wörtern, lassen dabei aber auch Erfahrungen aus dem Leben von wohlstandsverwöhnten Mittvierzigern einfliessen. Und werden gelegentlich poetisch: „Mis Herz da fresst was git, wenn’s nid so fein isch tuet’s halt Ketchup druf, mis Herz isch en Prolet“.

Knöppel sind Daniel „Midi“ Mittag („Gesang“, Texte, Gitarre), Marc Jenny (Bass) und René Zosso (Schlagzeug). Midi kennt man als Jack Stoiker, seit 20 Jahren wird er am Bass begleitet von Marc. Während einer Schaffenspause von Stoiker entstand die erste Platte von Knöppel, getrieben vom Bedürfnis, das Wort „Wichser“ fest in der helvetischen Musiklandschaft zu verankern.

credits

released September 20, 2019

Midi: Texte, Stimme, Gitarre
Marc: Bass
Zosso: Schlagzeug

Aufnahme & Mix: Michael Gallusser (qflm.ch)
Mastering: Dan Suter (echochamber.ch)
Artwork: Midi & Adrian Elsener (eisbuero.ch)

"Management" & Booking: Jonathan Winkler (knoeppelbuero@gmail.com)

license

all rights reserved

tags

about

Knöppel Fribourg, Switzerland

Midi, auch als Jack Stoiker bekannt, wurde 1972 in St. Gallen gebrochen. Mit der "Hällwach"-Platte (1999) konnte er gewisse, wenn auch kommerziell unbedeutende Erfolge erzielen. Da ihn die hohe Intellektualität von Jack Stoikers Musik aber zunehmend anpisste, rief Midi irgendwann die Band "Knöppel" ins Leben: mehr Gewalt, mehr Sport (insbesondere Fussball) und vor allem mehr Fluchwörter. ... more

contact / help

Contact Knöppel

Streaming and
Download help

Redeem code

Report this album or account

If you like Knöppel, you may also like: